Zwerge

Zwerg-Wyandotten
gelb-sw.columbia, weiß-sw.columbia, gestreift, silberf.gebändert

Herkunft: einige Farbenschläge aus England/Holland, die meisten aus Deutschland
Gesamteindruck: Harmonisch abgerundete Formen und fließende Linien bei gestrecktem, kräftigem Körperbau, mittelhohe, breite Stellung und waagerechte Körperhaltung. Das Schwanzende möglichst bis in Augenhöhe ansteigend.
Gewicht: Hahn: 1200 g, Henne: 1000 g,
Brutei: mindestens 40 g Eier: Schalenfarbe: hellbraun bis cremefarbig
Chabos
gold-weizenf.,gelb m. sw. Schwanz, blau, schwarz
Herkunft:
Japan. 1860 in Deutschland eingeführt
Gesamteindruck: Klein, tiefgestellt, mit breitem und gedrungenem Körper, steilem Schwanz und sehr großen Kopfpunkten
Gewicht: Hahn: 600-700 g, Henne: 500-600 g,
Brutei: mindestens 28 g Eier: Schalenfarbe: beige bis cremeweiß
Ko Shamo
gold-weizenfarbig, blau-weizenfarbig
Herkunft:
Japan. In Deutschland erstmals 1990 unter dem Namen Ko Gunkei anerkannt
Gesamteindruck: Hochaufgerichtetes, sehr lebhaftes, kleines Kampfhuhn, mit markant ausgeprägter Rücken- und Schulterpartie und kämpfertypischen ausdrucksvollen Kopfpunkten, sowie scharfem Blick
Gewicht: Hahn: 800 bis 1000g, Henne: 600 bis 800g,
Brutei: mindestens 30 g Eier: Schalenfarbe: Cremefarbig bis bräunlich
Zwerg Seidenhühner
wildfarbig
Herkunft:
In Holland erfolgte Verzwergung der seit fast 700 Jahren in der Literatur nachweisbaren Seidenhühner
Gesamteindruck: Kleine, gedrungene, abgerundete Würfelform mit leicht ansteigender Rückenlinie und knapp mittelhoher Stellung
Gewicht: Hahn: 600g, Henne: 500g,
Brutei: mindestens 28 g Eier Schalenfarbe: weiß bis cremefarbig
federfüßige Zwerge
mit Bart schwarz, rot, gelb
Herkunft:
seit Jahrhunderten in Europa nachweisbar
Gesamteindruck: zutrauliches, bewegliches Zwerghuhn mit kurzer,breiter, gut gerundeter Form und stolzer Haltung bei fast mittelhohem Stand sowie Fußbefiederung. Alle Farben werden ohne und mit Bart gezüchtet.
Gewicht: Hahn: 750g, Henne: 650g,
Brutei: mindestens 30 g Eier: Schalenfarbe: weiß bis bräunlich